Breakdance auf der Freilichtbühne

VITA COLA Kingz Of The Circle – Qualifikation

Breakdance ist ein überflüssiges Überbleibsel aus den 80er Jahren? Wer das denkt, war noch nie live dabei, wenn echte Könner zeigen, wie spektakulär man sich zu ansteckenden Beats auf Kopf, Schultern und Händen drehen kann. Das beweisen am 8. Mai auf der Freilichtbühne in Spremberg auch die Teilnehmer der zweiten Qualifikation für das „VITA COLA Kingz Of The Circle 2011“. Im Rahmen des „Break The Stage“ werden sie ihre akrobatische Tanzkunst mit Tricks und Figuren wie dem „Headspin“ oder dem „Freeze“ demonstrieren. Auf dem Programm stehen ab 13 Uhr außerdem ein Workshop mit Cris Rok, mit seiner Gruppe „Flowjob“ amtierender Deutscher Meister im Breakdance, sowie ein Contest für Teams mit sechs Tänzern.
Das „Kingz Of The Circle“ wird als offener Wettbewerb bereits zum fünften Mal ausgetragen. VITA COLA sucht dafür gemeinsam mit dem Team des Bautzener Steinhauses wieder deutschlandweit Breakdancer, die sich auf der Tanzfläche messen wollen. Die absolute Besonderheit dabei: Statt in Gruppen, wie beim Breakdance sonst üblich, treten die Teilnehmer hier 1 gegen 1 im spannenden K.O.-System an. Begleitet wird der Wettbewerb von erfahrenen Juroren wie dem Magdeburger Cris Rock und dem Chemnitzer EasyOne, die beide mit ihren Gruppen bereits nationale und internationale Erfolge gefeiert haben. Für die passenden Beats sorgt der Erfurter DJ Nas‘D an den Plattentellern.
Nach der Qualifikation in Spremberg macht die Tour noch Stralsund und Erfurt Station. Die 16 besten „B-Boys“, wie Breakdancer auch genannt werden, stehen dann im 17. September in Chemnitz im Finale um die Krönung zum „King of the Circle“. Auf den Gewinner wartet am Ende ein Trip inklusive Flug, Übernachtung und VIP-Ticket zur Weltmeisterschaft der Breakdancer im November im französischen Montpellier.

Mehr Infos unter: http://www.myspace.com/kingzofthecircle

 



X