Feriencamp schließt – SHUT DOWN | Close this Story Camp

Wir haben gehofft es wird anders kommen, aber das kam es bisher nicht. Deswegen heißt es nun mit schwerem Herzen Ende Oktober zum Saisonabschluss in unserem Feriencamp am Felixsee auch ersteinmal Abschied zu nehmen. 40 Jahre ist das Camp mit seinen fünf Bungalows inszwischen alt, mehr als 16 Jahre davon in den Händen der Stiftung SPI, die viele tausende Euro immer wieder in den Erhalt und Betrieb der Anlage investierte. Nun braucht es aber eine grundlegende Sanierung, diese kann nur der Eigentümer vollziehen, die Stadt Spremberg. Da hier bisher noch keine Einigung erzielt wurde, müssen wir zum 31.12.2017 das Objekt an die Stadt zurückgeben. Das fällt uns natürlich besonders schwer, ist aber unter den gegeben Bedingungen die einzige Option. Aber wir bleiben natürlich weiter im Gespräch und auf der Suche nach einer bestmöglichen Lösung für die Anlage. Aber im Sommer 2019 wird wohl kein Betrieb mehr möglich sein.

Damit auch Ihr, die Ihr zu tausenden in den letzten Jahren dort ward, alle Abschied nehmen könnt, und noch einmal Euch im Wald am See richtig auspowern könnt, haben wir natürlich ein straffes Programm organisiert für dieses letzte Rückbaucamp. Neben den zahlreichen Bergbauvorbauten an den Bungalows müssen wir leider auch die Steganlage, Sonnenbänke und Floß am Strand auf Wunsch des Ordnungsamtes entfernen. (Wir verstehen da auch die Beweggründe auf beiden Seiten, also machen wir es einfach!). Auch wollen wir unsere Sommerinstallationen von Zelt, Leinwänden, Sonnensegel, bis Beleuchtung und und und zurückbauen.

Am Abend wollen wir mit Euch im Buch der tausend Geschichten am Lagerfeuer stöbern. Viele, viele Annektdoten wird es zu erzählen geben. Am Freitag den 03.11.2017 gibt es dann einen offenen letzten Abend, bei dem jeder vorbeischauen kann, der nochmal „Tschüßi“ sagen will. Wir wollen es nicht Abschiedsparty nennen, aber sowas in der Art wird es wohl werden.

Anmelden kann man sich ab Freitag 06.10.2017 hier. Mindestalter ist 14 Jahre. Achtung: abweichend der sonst üblichen Geschlechtertrennung, übernehmen diesmal für U18ner Eure Eltern die Entscheidung und damit auch die Verantwortung fürs Körbchenörtchen! (natürlich halten wir aber auch wie gewohnt geschlechtergetrennte Schlafmöglichkeiten vor).

Bedenkt bitte: Ende Oktober ist es etwas frischer da draußen, es braucht also warme Kleidung, ggf. ist auch ein Thermoschlafsack von Vorteil, auch wenn die Heizkörper in den Bungalows natürlich bis zur letzten Minute des Camps laufen werden. Zu Übernachtungen in mitgebrachten Zelten raten wir wirklich nur im Extremfall bei bester Ausrüstung. ;)

Damit ein jeder Abschied nehmen kann, egal wie groß oder klein sein Geldbeutel ist, wie weit/teuer die Anreise wird usw. werden wir auf Übernachtungsgebühren von Euch dieses Mal verzichten und bitten stattdessen alle die wollen, können und diesen Ort so sehr lieben wie wir, um eine kleine Spende über unsere Spendenplattform Betterplace (Spendenquittung gibts dort automatisch und ihr könnt ab 1€ unterstützen!).



X
X