Neubau am Bergschlösschen eingeweiht

Bauminister Jörg Vogelsänger hat heute den Neubau auf dem Gelände des Kinder- und Freizeitzentrums Bergschlösschen eröffnet. Das Infrastrukturministerium stellte hierfür 690.000 Euro der Europäischen Union zur Verfügung. Somit können nun auch endlich die Keramiker und Modellbauer unter besten Bedingungen ihrem Hobby nachgehen. Zugleich entstand ein neuer Schulungsraum und Lagerflächen an der Stelle des alten einsturzgefährdeten Lagerschuppens.

Jörg Vogelsänger „Stadtentwicklungspolitik geht in Brandenburg weit über die reine Förderung von Bauvorhaben hinaus. Wenn wir dem demografischen Wandel begegnen wollen, dürfen wir die soziale Infrastruktur für Kinder, Jugendliche und ihre Eltern nicht aus den Augen verlieren. Die Erfahrungen in Spremberg zeigen, dass generationsübergreifende Angebote besonders erfolgreich sind. Dank der Fördermittel der EU können im Neubau die Angebote gebündelt und erweitert werden. Außerdem kann er durch den Einbau eines Fahrstuhls auch von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen genutzt werden. Das erweiterte Angebot ist ein Mosaikstein zu einer lebendigen Spremberger Stadtmitte der Zukunft.“

Das Kinder- und Freizeitzentrum Bergschlösschen ist eine der größten Einrichtungen dieser Art im Landkreis Spree-Neiße. Von Montag bis Samstag werden hier außerschulische Bildungs- und Freizeitveranstaltungen für Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und Familien angeboten. Es können generationsübergreifend Kurse und Arbeitsgemeinschaften für Keramik, Computer, Handarbeit, Modellbau, Tanzen sowie Malen und Zeichnen besucht werden.

Das Hauptgebäude wurde bereits in den Neunzigerjahren umfassend saniert und instandgesetzt. Durch den Rückbau verschiedener baulicher Anlagen auf dem Areal konnte Platz für einen zweigeschossigen Neubau geschaffen werden. Mit dieser Erweiterung des Flächenangebotes können bisher ausgelagerte Bereiche am Standort gebündelt werden. Weiterhin wurden Grün- und Freiflächen neu geordnet, um den Neubau barrierefrei zu erschließen und den Zugang zum Hauptgebäude zu verbessern.

(mit Material des Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft Brandenburg / Pressestelle)



X