Lernwerkstatt „Sprungbrett“

Die Lernwerkstatt „Sprungbrett“ wird seit 2004 in Kooperation mit der Berufsorientierenden Oberschule Spremberg durchgeführt. Das Projekt richtet sich an aktiv und passiv schulverweigernde Jugendliche, die sich im 9. und 10. Schulbesuchsjahr befinden und den Schulabschluss nicht ohne sozialpädagogische Begleitung erreichen können. Der Besuch des Projektes soll den teilnehmenden Jugendlichen den Erwerb des Schulabschlusses Klasse 9 ermöglichen. Daneben steht die Vorbereitung auf die Arbeitswelt durch vertiefte Berufsorientierung und Praktika in regionalen Unternehmen im Fokus.

Der Unterricht und die Wissensvermittlung beziehen sich auf den Rahmenlehrplan der 9. Klasse des Brandenburgischen Schulgesetzes. Lerninhalte werden praxisnah und ganzheitlich vermittelt. Basis der erfolgreichen Bildungsarbeit ist eine intensive Beziehungsarbeit mit den Jugendlichen, wobei die sozialpädagogische Gruppen- und Einzelarbeit ein wesentlicher Bestandteil ist.

Methoden:

  • Kleingruppenunterricht
  • Fächerübergreifender Unterricht
  • Selbstlernmöglichkeiten
  • Projektarbeit
  • Elemente der Freizeit- und Erlebnispädagogik
  • Sozialpädagogisch orientierte Einzel- und Gruppenarbeit
  • Elternarbeit
  • Zukunftsorientierte Berufswegeplanung

Kontakt:

Stiftung SPI
Lernwerkstatt „Sprungbrett“
Muskauer Straße 96 f
03130 Spremberg
Ansprechpartner:in: Anne Hein

Telefon: 03563 348061
Fax: 03563 348062
E-Mail:  lw.sprungbrett( at )stiftung-spi.de

Verkehrsverbindung:

Vom Busbahnhof Spremberg ca. 800 m Fußweg in Richtung Bad Muskau.