SIB – Strukturiert ins Berufsleben

SIB – ist eine Aktivierungsmaßnahme, die den Grad der Vermittelbarkeit zur Ermöglichung des Übergangs in Arbeit, Ausbildung und Qualifizierung erhöht.

Alle Projekt-Teilnehmer:innen erwerben im Laufe der Maßnahme in 4 Schulungsmodulen Kenntnisse zu arbeitsmarkrelevanten Themen. Anschließend wird ein 4-wöchiges Praktikum in Unternehmen der Region absolviert. Ziel ist der Einblick oder die Rückkehr in das Arbeitsleben in einem vorab gemeinsam definierten Wirtschaftszweig. Nach Abschluss des Praktikums werden die gesammelten Erfahrungen gemeinsam reflektiert.

Zielgruppe der Maßnahme sind Ausbildungssuchende, von Arbeitslosigkeit bedrohte Arbeitssuchende und Arbeitslose, die die Voraussetzungen des § 45 SGB III erfüllen und deren berufliche Integration durch die Maßnahme realistisch erscheint. Die Maßnahme richtet sich gleichermaßen an Männer und Frauen, es bestehen keine Altersbegrenzungen. Ebenso ist die Maßnahme für alle Berufsgruppen offen und die Teilnehmer:innen profitieren von unseren umfangreichen Kontakten in die regionale Wirtschaft.

Das Projekt „SIB“ unterliegt keinem Maßnahmeende. Der Einstieg ist jederzeit möglich!

Ziele:

  • Förderung der Bildungs- und Arbeitsfähigkeit,
  • gezielte praktische Qualifizierung,
  • Förderung persönlicher Kompetenzen und
  • sozialpädagogische Begleitung über die gesamte Maßnahme

Kontakt:

SPI A&Q gGmbH
Bergstraße 11
03130 Spremberg
Ansprechpartner:in: Densie Hößelbarth 

Telefon: 03563 2395
E-Mail:  spremberg( at )spi-aundq.de

Öffnungszeiten:

Telefonische Beratung
Mo.–Fr. 07:30–14:30 Uhr

Verkehrsverbindung:
Bushaltestellen Schlossstraße oder Busbahnhof in ca. 500 m Entfernung; vom Bahnhof Spremberg ca. 15 min Fußweg