Suche nach...

Night of Light – Auch wir waren dabei

Auch wir waren dabei und tauchten unser Haus in rotes Licht.

Night of light“, auch in Spremberg werden Zeichen für die Kulturbranche, Künstlerinnen und Künstler sowie  Veranstalter gesetzt

Viele Kulturschaffende, Kulturveranstalter oder Kulturbetriebe planen heute eine bundesweite Protestaktion „Night of Light“, (Deutsch „Nacht des Lichts“). Mit dieser Aktion wird auf die prekäre Situation hingewiesen, mit der diese Branche in der Corona-Pandemie zu kämpfen hat. Am Abend ab 22 Uhr sollen markante Gebäude in rotes Licht getaucht werden. Die Signalfarbe soll auf die Alarmstufe Rot hinweisen.

Die Stadt Spremberg zeigt sich mit den Kulturschaffenden,  Betreibern von Kultureinrichtungen und den betroffenen Partnern solidarisch und wird in der Nacht am 22.06.2020 markante Kulturobjekte der Stadt von 22:00 Uhr bis morgenfrüh 01:00 Uhr  in ein rotes Licht hüllen.

 

In der Stadt Spremberg beteiligen sich das :

  • Mehrgenerationszentraum Bergschlösschen, Bergstraße 11, Betreiber: Sozialpädagogisches Institut Berlin „Walter May“
  • Kulturschloss, Schlossbezirk 3, Betreiber: Musik- und Kunstschule  „Johann Theodor Römhild“ des Landkreises Spree Neiße
  • Spreekino, Am Markt 5, Betreiber: Spremberger Kino & Kultur GmbH
  • Freilichtbühne Spremberg, Bahnhofstraße, Betreiber Stadt Spremberg/Grodk
  • Bismarckturm im Stadtpark an der Kirschallee, Betreiber: Stadt Spremberg/Grodk